Marktgasse 25
8400 Winterthur
052 267 51 32
Mi – Fr  12 – 18 h
Sa – So  12 – 16 h
 
Maureen Kägi – I Doubt You Share My Sensitivity
21. Februar – 10. April 2016
Vernissage Samstag, 20. Februar 2016 ab 17 h
Finissage/ Buchvernissage Samstag, 9. April 2016 ab 17 h

Maureen Kägi (*1984, lebt und arbeitet in Wien und Winterthur) verwendet eine breite Palette an Mal- und Zeichenmedien und untersucht minutiös deren Wirkung: Ölfarbe, Fineliner, Kugelschreiber und Graphit gehören zum Repertoire. Grafisch bestechen die Bilder durch reduzierte Formgebung und Wiederholung einzelner Bildelemente, Flächen oder Linien, welche aneinander oder übereinander gelagert ein eindeutiges Figur-Grund-Verhältnis vereiteln. Die Annäherung an die Perfektion des berechneten Bildes mittels repetitiver Zeichengesten resultiert bei Kägi in Formfindungen, die im Kontext der bildenden Kunst weiterhin die Überlegenheit manueller Herstellung behaupten.
In der Kunsthalle verlängert sich dieses Programm in ortsspezifische Eingriffe: Eine verspiegelte Rampe, applizierte Klebefolie sowie eine mit Signalfarbe bestrichene Trennwand strukturieren optisch und physisch den Raum. An der Vernissage dient dieses installative Setting als Reibungsfläche für die drei Tänzerinnen Malika Fankha, Karin Pauer und Dominique Richards, die performative Elemente gezielt zu den ausgestellten Werken in Dialog setzen: Ohne klaren Anfang und Ende erzeugen Fragmente alltäglicher Gestik sowie künstlich mechanisierte Bewegungen eine bruchstückartige Sichtbarkeit.
Parallel zur Ausstellung erscheint im Verlag für moderne Kunst ein umfangreicher Katalog mit Texten von Oliver Kielmayer, Elsy Lahner und Marie-Alice Schultz. Im Rahmen einer Lesung von Marie-Alice Schulz wird er an der Finissage vorgestellt.
Kunsthalle Winterthur