Marktgasse 25
8400 Winterthur
052 267 51 32
Mi – Fr  12 – 18 h
Sa – So  12 – 16 h
 
Andy Holden Towards a Unified Theory of MI!MS
26. April – 21. Juni 2015
 
Donnerstag, 28. Mai 2015, 18.30 h
Kunstpartie mit Adrian Mebold und Oliver Kielmayer, Eintritt frei

Kern- und Angelpunkt der umfangreichen Installation Towards a Unified Theory of MI!MS von Andy Holden (*1982, lebt und arbeitet in Bedford) ist das Manifest MI!MS – Maximum Irony! Maximum Sincerity, das der Künstler zwischen 1999 und 2003 gemeinsam mit fünf Schulfreunden verfasste: Darin versuchen sie eine Standortbestimmung der zeitgenössischen Kunst und überlegen sich, wie es möglich wäre, grosse Gefühle jenseits vom Kitsch zu vermitteln. Ironie schien ihnen das einzige Mittel um die grossen Fragen des Menschseins ohne Zynismus zeitgemäss zu kommunizeren.
Man traf sich erneut und diskutierte das Manifest von damals. Darauf basierend entstand ein Script, das in der Folge von eigens gecasteten Darstellern einstudiert wurde. Mehrere Songs, die ebenfalls aus der damaligen Feder der Jugendfreunde stammten, wurden gemeinsam mit einem Orchester und einem Kinderchor neu aufgenommen; sie sind zum elementaren Bestandteil der Installation geworden und bilden ihren unverwechselbaren Soundtrack.
Towards a Unified Theory of MI!MS basiert letztendlich auf der Biografie von Andy Holden selber. Doch so persönlich sein Gesamtkunstwerk aus Bild, Skulptur, Film und Musik sein mag, so sehr gewinnt es durch seine emphatische Qualitäte eine allgemeine Verbindlichkeit. Neben den Filmen sorgt dafür ein reichhaltiges Konvolut aus ehemaligen und neuen Kunstwerken, sowie eine ausgeklügelte Architektur, die den Besucher Schritt für Schritt an den sieben Videos vorbei auf eine erhöhte Plattform führt. Unter der Regie von Andy Holden wird die Reanimation der Vergangenheit nicht zu einer zu persönlichen Nabelschau, sondern zu einer packenden und hinreissend sentimentalen Reise, auf der jeder Besucher auch in seine eigene Vergangenheit blickt.
Für die Ausstellung in Winterthur wurden sämtliche Filme deutsch untertitelt. In der Kunsthalle erhältlich sind der Soundtrack zur Ausstellung auf Vinyl-Schallplatte, ausserdem der von der Zabludowicz Collection herausgegebene Katalog M!MS (englisch). 
 
 
 
Kunsthalle Winterthur